29 Okt, 2018

Warum solltest du einen Stehtisch nutzen?

Jedes Mal, wenn jemand meinen Schreibtisch sieht, werde ich sofort mit folgenden Fragen konfrontiert: „Wo ist dein Schreibtischstuhl?“, „Stehst du den ganzen Tag?“, „Ist das überhaupt bequem?“. Daran sieht man schön, dass ich mit meinem Stehtisch noch zur Minderheit gehöre. Aber warum nutze ich (und du hoffentlich bald auch 😉) überhaupt einen Stehtisch, wenn doch alle anderen auch keinen brauchen? Das hat mehrere Gründe, die ich dir in diesem Beitrag näherbringen möchte.

Gründe für einen Stehtisch

Es ist gesund

Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag: Auf der Arbeit bzw. in der Schule, beim Essen, im Auto bzw. dem Bus und vor dem Fernseher. Doch kann es gesund sein, die ganze Zeit in der gleichen Position zu verbringen?

Männer, die mehr als sechs Stunden täglich sitzen, haben ein 20% höheres Sterberisiko, als solche, die es weniger als 3 Stunden pro Tag machen. Bei Frauen sind es sogar 40%. Zu diesen Ergebnissen kommt eine 2010 veröffentlichte Studie, die mehr als 120.000 Erwachsene über einen Zeitraum von 14 Jahren beobachtet hat.1

Doch was ist die Alternative? Stehen. Beim Stehen vermeidet man die meisten negativen Effekte des Sitzens und hat zusätzlich eine menge positiver. Um auch beim Arbeiten stehen zu können wurden Stehtische entwickelt. Diese ermöglichen es dir die positiven Dinge des Stehens mit der Arbeit zu vereinen.

Mehr Kalorien verbrennen

Du möchtest Abnehmen, dann kauf dir doch einfach einen Stehtisch. Um abzunehmen, benötigst du eine negative Energiebilanz, das heißt du musst weniger Kalorien zu dir nehmen, als du verbrennst. Durch das Arbeiten an einem Stehtisch bewegst du dich mehr und erhöhst so deinen Kalorienverbrauch. Dies kann dir dann beim Abnehmen behilflich sein. Bevor du bei deiner nächsten Diät Geld in sinnlose Detox Tees investierst, kaufe dir lieber einen Stehtisch.

Produktivität steigern

Schaut man sich die Büros der Technikgiganten Google, Facebook und Twitter an, wird man schnell einige Stehtische entdecken. Doch geht es bei diesen Unternehmen „nur“ um die Gesundheit der Mitarbeiter oder auch um die Arbeitsfähigkeit? Ein Team der Firma Draugiem Groupa wollte herausfinden, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Arbeiten an einem Stehtisch und er Produktivität gibt. Um eine Antwort zu finden, nutzten sie eine App, mit der sie ihre Steh- und Sitzzeiten aufzeichneten und mit der jeweiligen Produktivität verglichen. Das Ergebnis war erstaunlich: Die Produktivität einer Person stieg um 10%, wenn sie im Stehen arbeitete und nicht wie üblich im Sitzen.2

Weniger Rücken- und Nackenschmerzen

Bei sehr langem Sitzen ist es sehr schwer, eine neutrale und gesunde Haltung zu bewahren. Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele, die den ganzen Tag sitzen, von Rücken- und Nackenschmerzen geplagt werden. Auch hier gibt es wieder eine einfache Lösung, die bei der Bekämpfung des Problems weiterhilft: Stehen. Durch das Stehen werden viele der Ursachen bekämpft, was aber nicht heißt, dass Stehen allein ausreicht. Neben dem Stehen benötigst du weitere Elemente in der Problembekämpfung. Du musst erlernen, wie du eine korrekte Haltung einnimmst und diese mit einer täglichen Mobility Routine unterstützen.

Meine persönlichen Erfahrungen mit einem Stehtisch

Ich persönlich nutze nun schon seit ca. einem 3/4 Jahr einen Stehtisch und kann nur positives berichten. Durch den Umstieg auf einen Stehtisch haben sich meine Rücken- und besonders meine Nackenschmerzen verbessert. Außerdem konnte ich an meinem Fitbit erkennen, das ich mich auch im Alltag mehr  bewege.

Mein Stehtisch 

Ich nutze das Stehtisch Gestell „SKARSTA“ von Ikea, auf dem ich meine alte Schreibtischplatte befestigt habe. Diese Kombi reicht mir völlig aus. Für manche wird es vielleicht ein kleiner Nachteil sein, dass es keinen Motor gibt und man die Höhe mithilfe einer Kurbel einstellen muss, für mich ist das aber kein Problem, da ich seit 3 Monaten ausschließlich im Stehen arbeite.

Fazit

Wenn dir deine Gesundheit wichtig ist, solltest du unbedingt auf einen Stehtisch umsteigen. Er bietet nur Vorteile und vermeidet die sehr negativen Folgen von langem Sitzen. Außerdem hilft er dir deine Produktivität zu steigern, was auch deiner Arbeit zugutekommt. Wenn du dich für einen Stehtisch entscheidest, solltest du dir unbedingt das Buch „Sitzen ist das neue Rauchen“ von Kelly Starret anschauen. In diesem zeigt dir Kelly, wie du deinen perfekten Steharbeitsplatz einrichtest und wie du bei der Arbeit an diesem eine korrekte Haltung einnehmen kannst. 

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Wenn du aber dennoch Fragen hast, kannst du mir gerne auf Instagram (@derlucashein) schreiben ✍.

Quellen

  1. Alpa V. Patel, Leslie Bernstein, Anusila Deka, Heather Spencer Feigelson, Peter T. Campbell, Susan M. Gapstur, Graham A. Colditz, and Michael J. Thun, “Leisure Time Spent Sitting in Relation to Total Mortality in a Prospective Cohort of US Adults,” American Journal of Epidemiology, 172, no. 4 (2010): 419–429.
  2. JuliaGifford, “We Tested Standing Desks—Here’s Proof They Make You More Productive,”ReadWrite, September 26, 2013, http://readwrite.com/2013/09/26/standing-desks-productivity.