25 Nov, 2018

Warum lese ich so viel?

Hi đź‘‹, heute möchte ich dir näherbringen, warum ich so viel lese. Wenn du mich frĂĽher gefragt hättest, wie viele BĂĽcher ich in einem Jahr lese, hätte ich dir wahrscheinlich mit einer sehr geringen einstelligen Zahl geantwortet. FĂĽr mich war das Lesen von BĂĽchern eine Qual und ich konnte mich maximal dazu ĂĽberwinden, die PflichtlektĂĽren aus der Schule zu lesen. Doch das hat sich geändert. Allein in diesem Jahr habe ich bereits 30 BĂĽcher gelesen und es werden immer mehr. Aber was hat sich geändert? Seitdem ich das Buch „Wie man Freunde gewinnt“ von Dale Carnegie gelesen habe, sind BĂĽcher fĂĽr mich nicht mehr langweilige Papieransammlungen, sondern Wissensbomben. Mit diesem neuen Verständnis fĂĽr BĂĽcher haben sich fĂĽr mich ganz neue GrĂĽnde fĂĽr das Lesen ergeben:

Um Vorbilder zu finden

In BĂĽchern, insbesondere in Biografien, lernt man das Leben anderer Menschen kennen. Dabei bekommt man oft einen sehr genauen Einblick in die Handlungen, Denkmuster und Ziele der jeweiligen Person. Diese können einem dann als Vorbild dienen, wobei man aus den Fehlern der anderen Person lernen kann. Dies hilft einem, Fehler zu vermeiden und seine Ziele schneller zu erreichen. 

Um neue Blickwinkel zu erhalten

Die meisten von uns haben von sehr vielen Dingen eine klare Meinung. Doch wenn man sich deshalb gegenĂĽber anderen Meinungen verschlieĂźt, kann das sehr gefährlich werden. Mit BĂĽchern bekommt man die Möglichkeit in die Gedankenwelt des Autors einzutauchen und dessen Standpunkt zu einem Thema oder Sachverhalt kennenzulernen. Dadurch kann man sich ein besseres Gesamtbild machen und die eigene Meinung prĂĽfen und gegebenenfalls erweitern bzw. ändern. 

Um mir neues Wissen anzueignen 

Sehr viele BĂĽcher stecken voller Wissen und da ich der Meinung bin, dass Wissen = Macht ist, gehört Lesen zu meinen essenziellen Aktivitäten. Durch das Wissen aus einem Buch kann man z. B. neue Fähigkeiten erlernen, seine Persönlichkeit weiterentwickeln oder einfach seinen geistigen Horizont erweitern. 

Fazit

Ohne BĂĽcher wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin und ich hätte einige sehr schöne Erlebnisse meines Lebens verpasst. Daher kann ich dir nur empfehlen mit dem Lesen anzufangen und dich regelmäßig mit deiner geistigen Weiterentwicklung zu beschäftigen. 

Das könnte dich auch interessieren...