29 Apr, 2018

ADB im macOS Terminal nutzen

Hi, heute zeige ich dir, wie du ADB mit deinem macOS Terminal verbinden kannst. ADB (Android Debug Bridge) ist ein Tool von Google, welches dir ermöglicht, auf Kommandzeilen Level mit deinen Android Geräten zu kommunizieren. Für dieses Tutorial musst du bereits Android Studio installiert haben. Wenn du dies noch nicht auf deinem mac installiert hast, gelangst du mit dem folgenden Link zu einer Schritt-für-Schritt Anleitung, mit der du Android Studio installieren kannst: Android Studio installieren mac os.

Android SDK Tools und Android Platform-Tools

Um ADB nutzen zu können, musst du sicherstellen, dass die Android SDK Tools sowie die Android Platform-Tools installiert sind. Um dies zu überprüfen, öffne Android Studio. Navigiere zum SDK Manager (Tools -> SDK Manager) und öffne diesen ebenfalls. In diesem musst du unter dem Punkt „SDK Tools“ überprüfen, ob bei den Punkten Android SDK Platform-Tools und Android SDK Tools jeweils ein Hacken gesetzt ist.

Wenn dies nicht der Fall sein sollte, setze bei beiden einen Hacken und bestätigte deine Änderung mit einem Klick auf „Apply“.

SDK-Ordner finden

Nachdem du überprüft hast, ob die Android SDK Tools und die Android Plattform-Tools installiert sind, musst du herausfinden, unter welchem Verzeichnis dein SDK gespeichert ist.

Öffne dazu ebenfalls den SDK Manager (Tools -> SDK Manager). Diesem kannst du unter dem Punkt „Android SDK Location“ den Pfad deines Android SDKs entnehmen. Schreibe dir diesen Pfad auf, da du ihn im weiteren Verlauf benötigst (oder speichere ihn in einer Textdatei).

Das Verzeichnis dem Terminal hinzufügen

Nachdem du deinen SDK-Ordner lokalisiert hast, musst du deinem Terminal einen Verweis auf den Platform-Tools Ordner, welche sich in deinem SDK-Ordner befindet, geben.

Starte dafür das Terminal. Gib in der Befehlszeile folgenden Befehl ein und bestätige diesen mit „Enter“:
nano ~/.bash_profile

Mit diesem Befehl bearbeitest du die „.bash_profile“- Datei, in die du den Verweis einfügen musst. Durch das Ausführen des oben genannten Befehls erscheint in deinem Terminal eine Art Texteditor. Mit diesem Editor kannst du nun die folgende Zeile ergänzen, wobei du <SDK-Pfad> durch deinen persönlichen SDK-Pfad, welchen du im vorherigen Schritt ermittelt hast, ersetzen musst.

export PATH=${PATH}:<SDK-Pfad>/platform-tools

Nachdem du dies getan hast, kannst du mit „ctrl + X“ die Datei verlassen, dabei wirst du gefragt, ob du die Datei speichern möchtest.

Bestätige dies mit „Y“ und „Enter“, um die Änderungen zu speichern. Nun hast du den Pfad hinzugefügt und kannst das Terminal schließen.

ADB testen

Nun wird dir eine Liste mit allen verbunden Geräten angezeigt. Wenn du kein Gerät verbunden hast, aber dennoch „List of devices attached“ siehst, funktioniert alles. Nun kannst du ADB mit all seinen Funktionen nutzen.

Das könnte dich auch interessieren...