1 Apr, 2018

Aufbau eines Projekts – Android App Entwicklung für Anfänger #4

Hi, in diesem Teil werde ich dir den Aufbau und die Komponenten eines Android Projektes näherbringen. In der Android Entwicklung gibt es eine Reihe verschiedener Dateitypen, welche alle ihre eigenen Funktionen übernehmen. Um eine App erstellen zu können, ist es wichtig, dass du diese Dateien kennst und diese auch nutzen kannst.

Wo finde ich in Android Studio die Projektdateien?

Wie bereits im vorherigen Teil dieser Serie (Android Studio) erwähnt, besitzt Android Studio ein Projektstruktur-Fenster. Um dieses zu öffnen, klicke einfach am linken Rand von Android Studio auf „1: Project“ (oder: „View“ -> „Tool Windows“ -> „Project“).

 

Wie sind die Projektdateien organisiert?

Standardmäßig zeigt dir Android Studio die vereinfachte „Android“ Ansicht, der Projektdateien an. Für den Anfang reicht dir diese Anzeige völlig aus, da du hier sehr übersichtlich alles wichtigste finden kannst. Die „Android“-Ansicht teilt die Projektdateien in vier Verzeichnisse auf:

1. manifest

Enthält die AndroidManifest.xml Datei. Diese Datei wird im Verlauf der App Entwicklung noch sehr wichtig.

2. java

Enthält alle Javadateien, welche für die Logik der App verantwortlich sind.

3. res

Dieses Verzeichnis enthält alle nicht code-bezogenen Dateien, wie z. B. Layout-Datein, Textdateien, Bilder etc.

4. Gradle Scripts

Hier findest du Script-Dateien, welche der Compiler benötigt, um später das Projekt zu einer App zu verarbeiten.

 

Welche Dateitypen gibt es?

Im Großen und Ganzen benutzt Android Studio 3 verschiedene Dateitypen:

  • Java Dateien
  • XML Dateien
  • Gradle Dateien

Java Dateien (.jar)

Die Javadateien befinden sich im „java“-Ordner. Sie enden auf „.jar“ und heißen genauso wie die Java Klasse, die sie beinhalten. Die Logik deiner App, welche mit Java Code ausgedrückt wird, befindet sich in diesen Dateien.

XML Dateien (.xml)

Die XML Dateien sind die Allrounder in deinem Android Project. Sie beinhalten Layoutinhalte, Textressourcen, Vectordarstellungen und noch eine Menge anderer Dinge. In diesen Dateien wird die XML Sprache verwendet, welche dem im Web verwendetem HTML ähnelt.

Gradle Dateien (.gradle)

Die Gradle Dateien sind für den Compiler essenziell, da sie den Projektaufbau beschreiben. Dieser benötigt diese Dateien, um die fertige, ausführbare, App zu erstellen. In diesen Dateien wird eine Groovy basierende Skript Sprache verwendet. Mit dieser musst du speziell in der fortgeschrittenen Entwicklungsphase, dein Projekt strukturieren. Aber für den Anfang kannst du diese Dateien erstmal zur Seite legen.

 

Wie geht es nun weiter?

Da du nun einen Einblick in die Projektstruktur eines Android Projektes bekommen hast, möchte ich dir im nächsten Teil die wichtigsten Komponenten der Androidentwicklung näherbringen. Um zum nächsten Teil zu gelangen, folge einfach diesem Link:

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*