27 Aug, 2017

Warum ich die Android App Entwicklung bevorzuge

Heute möchte ich dir näher bringen, warum ich mich für Android als mobile Entwicklerplattform entschieden habe.

 

Die Programmiersprache

Für die Entwicklung von Software spielt die Programmiersprache eine große Rolle. Daher sollte man dies bei seiner Entscheidung für die Entwicklerplattform berücksichtigen. Bei mir konnte ich mich damals zwischen iOS mit seinem Objectiv-C (Swift gab es noch nicht) und Java entscheiden. Da für mich Java leichter zu lernen schien und ich Java auch neben der Entwicklung von Android Apps benutzen konnte war für mich klar, welche Sprache ich lernen wollte.

 

Kosten

Für mich als Schüler sind die Kosten, welche ich für die Entwicklung aufbringen muss, sehr wichtig. Hier musste ich mich wieder zwischen den 99$ bei Apple für den AppStore und den einmalige 25$ bei Google für den Playstore entscheiden. Die Wahl bei mir als Schüler fiel natürlich auf Google.

 

Android als Betriebssystem

Für mich stand Android immer für Offenheit und daher bevorzuge ich Android als Mobiles Betriebssystem auf Handys (anders bei Tablets 😉 ). Daher hatte ich ein Android Handy und wollte gerne Apps entwickeln, welche ich später selber nutzen konnte. Da damals zudem der Android Emulator nicht zu gebrauchen war, musste man sowieso ein physisches Android-Gerät besitzen, was bei mir kein Problem darstellte.

 

Design

Das Design ist ein wichtiger Teil der eigenen App und sollte nicht vernachlässigt werden. Früher viel meine Wahl eher zu iOS, doch mit der Einführung des Material Design hat sich das Blatt gewendet. Das Material Design ist für mich das modernere und schickere Design. Mit seinem Flachen und simplen Lock konnte mich daher Android für sich gewinnen.

 

App Release

Der App Release sollte nicht unterschätzt werden und in die Entscheidung einfließen. Bei Apple muss man seine App auf kompliziertem Wege einreichen und warten, bis die Mitarbeiter von Apple die App getestet und geprüft haben, was einige Tage dauern kann. Ganz anders bei Google. Hier muss man sich nur einloggen, seine Apk-Datei hochladen, den Store Eintrag anfertigen und schon wird die App nach kurzer Zeit im Playstore bereitgestellt. Daher fiel auch hier meine Wahl auf Android.

 

Fazit

Wegen all den oben genannten  Punkten habe ich mich schließlich für Android als Plattform entschieden. Dies muss aber nicht heißen, dass deine Wahl genauso ausfallen muss. Es hängt immer von den eigenen Präferenzen ab und deshalb kann und sollte man keine Allgemein gültige Aussage treffen, welche die besser Plattform zum Programmieren ist. Für mich ist es Android, aber für dich kann es auch iOS sein. Eine gute App machen eine gute Idee und Umsetzung aus und nicht die Entwicklerplattform

Das könnte dich auch interessieren...